© 2014-2015 ALL RIGHTS RESERVED   |   IMPRESSUM

 

Adalbert H. LHOTA

WWW.LHOTA.CH

 

MEHRFACH AUSGEZEICHNET

DRAGOMANOV-MEDAILLE FÜR EUROPÄISCHE KOMMUNIKATION

Adalbert H. Lhota ist für seine Verdienste in den Bereichen der Wirtschaft und der Diplomatie, aber auch für sein Engagement für die Bildung sowie für soziale Belange mehrfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus war er seit vielen Jahren aktiv im Ehrenamt für das  Wirtschaftskomitee Deutschland e.V., und für dessen Europasenat deren  Präsident tätig. Lhota ist Träger des Europakreuzes in Gold in der erhöhten Sonderstufe am Halsband. Des Weiteren ist Adalbert H. Lhota mit dem Goldjupiter für seine unternehmerischen Leistungen und sein soziales Engagement ausgezeichnet worden.

 

Lhota ist Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, des Silbernen und des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich und vielen weiteren in- und ausländischen Auszeichnungen.

Aus den Händen von Prof. Dr. Dr. Viktor Andrushchenko, Präsident der National Pedagogical Dragomanov University in Kiew, erhielt Adalbert H. Lhota im Mai 2013 in Frankfurt am Main die Dragomanov-Medaille für europäische Kommunikation. In seiner Rede hob Prof. Andrushchenko hervor, dass Lhota sich nicht zuletzt dank seines Engagements für die universitäre Bildung in der Ukraine, aber auch vor dem Hintergrund seiner internationalen Karriere um die Verbindung verschiedener Regionen Europas verdient gemacht habe.

 

Die Verleihung der Medaille an Lhota wurde unter anderem von Prof. Dr. Volodymyr Yevtukh vorgenommen, einem international angesehenen Experten für Migrationsforschung und ehemaligen ukrainischen Minister für Nationalitätenbelange. Dr. Lhota nahm darauf in seinem Dank für die Auszeichnung Bezug und betonte die Verbindung zwischen der Ukraine und dem Westen des Kontinents, deren Geschichte weit zurück geht.